Smartphone Reparaturerfahrungen…

Ich habe gerade eine Bewertung abgegeben aber bin mir nicht sicher, ob die „freigeschaltet“ wird… hier also in meinem Blog:

Meine Erfahrungen mit der iPhone Reparatur durch smartmod…

Vorgeschichte: Im Dezember – ausgerechnet an Heiligabend aber zum Glück nach den Weihnachtsmails – hat sich mein iPhone 5 aus dieser Welt verabschiedet… Es hing in einer endlosen Apfel-Bootschleife… (Apfel – dunkel – Apfel – dunkel — Apfel…)
Manchmal verlangte es noch den Wartungsanschluss an iTunes aber auch dort half nichts. Beim Versuch der Neu-Installation startet sich nämlich irgendwann das Gerät und lieferte dann einen Fehler 9 (USB Verbindung fehlerhaft – klar, Gerät hing in Apfelschleife…)

So weit so schlecht. Was tun? Ein iPhone 5 – also nicht das neueste, Garantie etc. scheidet aus.
Neues Gerät kaufen – das hatte ich gerade auch nicht auf dem Plan.

Also Möglichkeiten zur Reparatur gesucht. Und da landet man recht schnell beim Anbieter smartmod. Ich hatte schon vermutet, dass es etwas mit dem Logicboard ist (Kamera, Lautstärke usw. eher unwahrscheinlich). Also habe ich das Gerät zunächst zur Diagnose eingesendet (29,- zzgl. Versand).
Ich nenne mal einfach die Fakten – so kann sich jeder selbst ein Bild machen:

Hier der kleine zeitliche Ablauf dessen, was dann geschah:

29.12.2015 eingesendet zur Fehlerdiagnose (Bezahlt per Paypal)
2.1.2016 Eingang mitgeteilt
4.1. Diagnoseinfo – Logic Board Reparatur erforderlich, (149,- zzgl. Versand)
5.1. beauftragt und
7.1. bezahlt…
12.1. Nachfrage, danach Status „in Bearbeitung“…
16.1. Info von smartmod: wir warten auf Ersatzteile, kommen Mitte / Ende nächster Woche
27.1. Nachfrage – Antwort Logicboardreparatur dauert mindestens 7-10 Tage aber „ich informiere mich und melde mich“ (dann nichts mehr)
30.1. Info: Reparatur nicht erfolgreich
2.2. Versandinfo…
4.3. iPhone in gleichem Zustand wie eingeschickt wieder da
4.2. IBAN zu Rücküberweisung gesendet,
Nachfrage 10.2. „ist heute überwiesen“
Nachfrage 12.2. „Buchhaltung ist erst Montag wieder da“
Nachfrage 15.2. „Buchhaltung ist noch nicht im Haus aber sagen Sie mir noch mal die Kontoverbindung“
Nachfrage 16.2.“Die Buchhaltung ist extern, die ist erst Montag wieder…“ AARG! dann: “ ich versuch nochmal was und melde mich auf jeden Fall innerhalb der nächsten halben Stunde wieder…“ (nicht.)
jetzt am 17.2. (!) ist das Geld da.

Fazit: das sich etwas nicht reparieren lässt – ok. Aber die Kommunikation war nur in dem Punkte des Bezahlens ok. Danach hatte ich das Gefühl, ich muss mich um alles kümmern.

Hier hätte ich mir zum einen eine ehrliche Aussage (Lieferzeit laut Webseite 2-3 Tage ist nicht richtig – nicht für die Reparatur…) und eine aktive Kommunikation gewünscht. Auf eine Nachfrage per Ticket am 27.1. erhielt ich binnen 3 Minuten die Standardantwort „dauert 7-10 tage – wir warten auf Ersatzteile“ – da hat jemand auf „Antworten“ geklickt aber sich gar nicht den Rest der Kommunikation durchgelesen. Ärgerlich. Und das wurde ich dann irgendwann auch.

Und ja, das ich im Falle einer nicht erfolgreichen Reparatur nicht Bezahlen muss ist keine Kulanz – das war Teil des Angebots, das ich beauftragt habe (sonst hätte ich es nämlich gleich zu Apple gesendet).

By the way – was mache ich mit einem defekten Gerät? Ich habe es dann doch zu Apple gesendet:
Fr 5.2. abgeholt,
Mo 8.2. Diagnose und Info: Tauschgerät,
Mi 10.2. neuwertiges Gerät (refurbished? aber Null Kratzer oder Macken!) bei mir.
290€ aber das war es jetzt auch wert!

Fazit: Nicht wieder „billig“ versuchen…!