Mal wieder ernsthafter… ernsthaft?

XING und ich… seit 15 Jahren eine Wechselbeziehung unterschiedlicher Gefühle…
Seit Mai 2004 bin ich dabei. Damals hieß es noch Open BC. Ich konnte in meine Selbständigkeit starten und hatte Kontakte bei der vorigen Firma, der vor-vorigen und aus dem Studium. Brav gepflegtes Profil, regelmäßige Besuche. Auch mal mit der kostenpflichtigen Version – immerhin bin ich ja schon etwas neugierig, wer mich so aufruft. Es dümpelte vor sich hin, die internationalen Kontakte kamen hinzu.

Was nie „funktionierte“ -> Aufträge. Eventuell indirekt aber dann auf persönliche Empfehlung und auch erst nach Kennenlernen. Ich wage zu sagen initial über Xing habe ich keine Aufträge bekommen. Nicht, dass nicht Anfragen gestellt worden wären… aber das passte einfach nicht! Ich habe sehr früh gemerkt, dass ich nicht mit allen Anfragenden eine Passung bekomme. Bei Anfragen a la „rufen sie mich in der nächsten Stunde zurück und machen Sie mir mal ein Angebot, ich brauche eine Webseite und die anderen Dienstleister sind mir zu teuer.“ hab.ich.irgendwie.spontan.Augenzucken.und.Juckreiz … ich weiss auch nicht.

So hatte ich XING immer als selbst-aktualisierendes Adressbuch betrachtet – nett zu sehen, wie die Studienkontakte zwar nicht den Schreibtisch aber den Firmennamen wechselten (Siemens Nixdorf…) sich Wohnorte änderten und berufliche Orientierung und ich dennoch aktuelle Kontaktinfos hatte.

Dann wurde die Plattform mehr und mehr eine Verkaufsplattform – Headhunter nerven mit unpassenden Anfragen (gar nicht gelesen, nicht verstanden, auch egal…) ich lande mit meinem Profil unfreiwillig in der Jobbörse oder im Beraterportal. Klar, Xing wirbt mit „xy supidupi gute Leute suchen IHRE Stelle“ und sagt mir gleichzeitig „sie können ja angeben, dass sie derzeit nichts suchen.“ Ne, ich will da gar nicht erscheinen.

Also folgte eine Trotzphase – alle Infos und Fähigkeiten raus und böse gucken…

Und jetzt? Habe ich mal wieder ein paar Infos ergänzt und freue mich, mir bereits bekannte Leute als Kontakte hinzuzufügen (und umgekehrt) in das selbst-aktualisierende Adressbuch…